Brandeinsatz

Rauchentwicklung in Lokomotive (716 Zugriffe)

Einsatznummer: 11


Datum: 15. 01. 2021

Uhrzeit: 06:04 Uhr

Ort: Bahnhof Spittal - Millstättersee


Alarmierungsart: Sirenenalarm

Stichwort: B 4


Mannstärke: 21

Fahrzeuge: KRFA, TLFA - 2000, LF - A

Feuerwehren:
FF St. Peter/Spittal, FF Olsach-Molzbichl, FF Spittal/Drau

Weitere Einsatzkräfte:
Polizei, OEBB Notfallkoordinator

Bericht:
Einsatzbericht der Feuerwehr Spittal an der Drau: in den Morgenstunden des 15.Jänner 2021 wurde die Feuerwehr Spittal an der Drau zu einem Einsatz auf den Bahnhof Spittal-Millstättersee alarmiert. Gemäß Alarmstufe B4 - Brand Lokomotive wurden ebenfalls die Feuerwehren St.Peter/Spittal und Olsach-Molzbichl mitalarmiert. Am Einsatzort eingetroffen, konnte festgestellt werden, das im Bahnsteigbereich eine Elektrolokomotive stand, bei welcher im Dachbereich eine starke Rauchentwicklung wahrnehmbar war. Alle Personen aus dem Reisezug wurden bereits evakuiert. Mit dem vor Ort befindlichen Lokführer sowie den Mitarbeitern der ÖBB wurde enge Rücksprache gehalten, der Zugverkehr am Bahnhof war zu diesem Zeitpunkt bereits eingestellt, der ÖBB-Einsatzleiter befand sich auf Anfahrt. Nach telefonischer Rücksprache mit dem ÖBB-Notfallkoordinator wurde die Oberleitung in diesem Bereich durch die Bahnhofsmitarbeiter freigeerdet. In weiterer Folge konnte der Dachbereich der Lokomotive mittels Steckleiterteile durch einen Atemschutztrupp begangen und kontrolliert werden. Ebenfalls wurde das innere der Lok kontrolliert. In diesen Bereichen konnte mit der Wärmebildkamera abermals eine Rauch- und Hitzeentwicklung wahrgenommen werden, dessen genauer Herkunftsort jedoch unklar blieb. Nach Eintreffen des Einsatzleiter der Bundesbahnen wurde entschieden, den restlichen Bahnhofsbereich wieder für den Berufsverkehr freizugeben, die gelegten Schlauch- und Stromleitungen wurden rückgebaut. Mehrere Co-Löscher wurden einsatzbereit gehalten. Die Lokomotive bleibt bis zum Eintreffen eines Reparaturtrupps stromlos im Gleisbereich stehen. Seitens der Feuerwehr wurden keine weiteren Maßnahmen gesetzt und der Einsatzbereich an den ÖBB-Einsatzleiter übergeben. Die Feuerwehren der Gemeinde Spittal an der Drau standen bei diesem Einsatz mit 9 Fahrzeugen und 65 Mann, eine Streife der Polizei mit 3 Mann, sowie der ÖBB-Einsatzleiter mit mehreren Bediensteten des Bahnhofes über eineinhalb Stunden im Einsatz.

(Bilder zum Vergößern anklicken)