Brandeinsatz

Vollbrand PKW vor Wohnhaus (539 Zugriffe)

Einsatznummer: 39


Datum: 23. 06. 2021

Uhrzeit: 12:01 Uhr

Ort: Ebnerwiese


Alarmierungsart: Sirenenalarm

Stichwort: B 2


Mannstärke: /

Fahrzeuge: KRFA, TLFA - 2000, LF - A

Feuerwehren:
FF St. Peter/Spittal, FF Spittal/Drau

Weitere Einsatzkräfte:
Polizei

Bericht:
Bericht der Feuerwehr Spittal/Drau: Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Spittal an der Drau und St.Peter/Spittal wurden um 12:01 Uhr mittels Sirenen- bzw. stillem Alarm zu einem Brandeinsatz alarmiert. Laut Einsatzmeldung der Landesalarm- und Warnzentrale sollte ein PKW vor einem Wohnhaus auf der Ebnerwiese brennen. Bereits während der Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden, somit rüstete sich der Atemschutztrupp des Ersten Tanklöschfahrzeuges bereits vollständig aus. Am Einsatzort angekommen konnte ein Vollbrand des Fahrzeuges bestätigt werden. Auch Rauchwarnmelder waren aus dem dahinter befindlichen Gebäude zu hören, alle Bewohner hatten das Gebäude jedoch verlassen. Umgehend wurde ein Löschangriff mittels Schnellangriffseinrichtung vorgenommen, auch das Sonderlöschmittel Bioversal wurde beigemischt. Ebenso wurde der Benzintank des PKW stark beschädigt, der austretende Treibstoff entzündete sich somit immer wieder rund um das Fahrzeug, was den Löschangriff zwischenzeitlich erschwerte. Dennoch zeigte der umfassende Löschangriff rasch Wirkung, somit konnte bereits nach rund 15 Minuten Brand aus gegeben werden. Das Fahrzeug wurde weiterhin umfangreich gekühlt. Welch enorme Hitzeentwicklung in und um das Fahrzeug herrschte, zeigten auch die geschmolzenen Alu-Gussteile im Motorraum. Im Anschluss wurde mittels Treibstoff-Umfüllpumpe, welche im GSF verladen ist, der im Tank verbliebene Treibstoff in leere Behälter gepumpt, Weiters wurde der Bereich um das Fahrzeug grob vorgereinigt. Nach rund eineinhalb Stunden wurde der Einsatz beendet und die ausgerückten Kräfte konnten wieder Einrücken.

(Bilder zum Vergößern anklicken)